Donnerstag, 4. April 2013

Es grünt so grün! Der grüne Krieger im Thermomix®


Für 1 Person:
  • 1 feste! mittlere Zucchini
  • 50 g TK Erbsen = 1.0
  • 250g Spargel, grün (ich hatte weißen)
  • 150g Brokkoliröschen (ich bin auch bekennender Strunkverwender) 
  • 150g Zuckerschoten
Sauce:
  • 30 g Cashewmus = 3.0
  • 1/2 Hand voll Basilikum
  • 1/2 Hand voll glatter Petersilie
  • 65ml Wasser
  • Pfeffer, Salz
  • abgeriebene Schale einer kleinen Biozitrone
Für die Deko:
  • 1 Frühlingszwiebel
  • nach Belieben Avocado (ich hatte 50g) = 3.0
Zubereitungsart mit und im Zaubertopf:
  • Die Zucchini mit einem Spiralo zu Spaghetti drehen oder
  • mit einem Sparschäler zu Bandnudeln schälen
  • in den oberen Boden des Varoma legen
  • 1/2 Liter Wasser in den Mixtopf füllen, Salz dazu, (alternativ geht auch Gemüsepaste) 
  • Garkörbchen einhängen und die Erbsen hineingeben
  • Den Spargel schälen und in Stücke schneiden
  • Den Brokkoli in kleine, mundgerechte Stücke teilen
  • Die Zuckerschoten halbieren
  • Alles Gemüse in den Varoma legen, aufsetzen
  • Varomastufe/ 10 Minuten/ Stufe 1 
  • Den Einlegeboden mit den Zuchinistreifen ebenfalls auflegen
  • Nochmals Varomastufe/ 8 Minuten/ Stufe 1 weiter garen
  • Auf Bissfestigkeit kontrollieren, sonst nochmal Zeit dazu geben
  • Die Erbsen aus dem Garkörbchen zum übrigen Gemüse geben, Deckel auf den Varoma und warm halten. 
  • Topf leeren, säubern
  • Die Kräuter, die Zitronenschale, Wasser und Cashewmus auf Stufe 7-8 pürieren
  • Dann 100 Grad/ 2,5 Minuten/ Stufe 2 die Sauce eindicken
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Das Gemüse auf einen Teller geben
  • Die Sauce darüber, mit Avocado und Frühlingszwiebelröllchen garnieren
Guten Appetit! 

Für alle Leser ohne TM: 
Für Gewichtsbeobachter: 
Alles zusammen hat 7.0 Punkte, ohne die Avocado sogar nur 4.0

Viel Spass beim Ausprobieren

P.S.: Cashewmus kann man fertig kaufen oder aber im TM® selbst herstellen. Klick mich

Das Rezept stammt im Original von Attila Hildtmann, wurde von Kegala appetitlich präsentiert und hat mich animiert, das Gericht auf den TM umzuwandeln und für Gewichtsbeobachter zu berechnen. 

Kommentare:

  1. suuuuper Ravenna!
    das hast Du toll für den TM umgewandelt :))
    liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen