Donnerstag, 10. März 2011

Geflügelleber "Konstantin"

2 Portionen

500 g Geflügelleber; gewaschen und geputzt = 15.0
1 rote Zwiebel
3 TL Butter = 3.0
1 TL Pflanzenöl = 1.0
1 EL Pflaumenmus = 1.5
1/2 TL Sojasauce
1 Spritzer Worcester Sauce
Wasser
1 EL Whisky; auf keinen Fall torfig oder rauchig (ich hatte Cardhu) = 1.0
Pfeffer aus der Mühle
Salz
Nudeln nach Hunger = 7.0 pauschal
Salz,Pfeffer

  • Zwiebel fein würfeln
  • Nudeln garen
  • 1 TL Butter und das Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Die Leber mit etwas Mehl bestäuben und in der Pfanne gut durchbraten
  • Mit Salz und Pfeffer würzen
  • In Alufolie bei 50-80 Grad im Backofen warm halten
  • 1 TL Butter in die benutzte Pfanne geben und die Zwiebelwürfel glasig anbraten
  • das Pflaumenmus dazugeben, ebenfalls etwas Wasser und aufkochen lassen
  • Mit Whisky, Sojasauce, Worcestersauce, Salz und Pfeffer abschmecken
  • Ich habe die Sauce dann noch mit dem TM, wahlweise mit Pürrierstab, sämig gemixt
  • Zusammen mit der Leber und den Nudeln servieren
Für Gewichtsbeobachter: 
Ohne Nudeln je Portion ~11.0 zuzüglich Pauschale für die Nudeln von 7.0 = 18.0 für den kompletten Teller
"Geklaut" weil: 
Unter dem Namen Geflügelleber "Constantin" geistern unzählige Rezepte im Internet herum. Wo es genau herkommt, weiß ich leider nicht. Ich habe es von Freunden bekommen und auf unseren Geschmack angepasst.  

1 Kommentar:

  1. Ich als Ravennas Dauertester, Versuchskaninchen und persönlicher Hausmeister kann da nur sagen, ganz nach meinem Geschmack.

    AntwortenLöschen