Dienstag, 8. Februar 2011

Zanderfilet mit Reis auf Paprikasauce


2 Portionen:
4 Zanderfilets = 5.0 Sattmacher 
Zitronensaft, Pfeffer & Salz
2 TL Olivenöl  = 2.0
200 g Reis = 7.0 Sattmacher

1 Knoblauchzehe
1 Schalotte
1 TL Olivenöl = 1.0
1 rote große Paprikaschote
1/2 Tasse Wasser
Salz & Pfeffer oder Gemüsebrühe
2 TL Ayjvar scharf
1 TL Tomatenmark
2 EL saure Sahne = 5.0 
  • Die Zanderfilets mit Zitronensaft, Pfeffer & Salz würzen
  • Reis kochen

  • Knoblauch und Zwiebel im TM auf Stufe 5 kleinhächseln, bis das Messer hörbar in´s Leere läuft
  • 1 TL Olivenöl dazugeben
  • Varomastufe/ 2,5 Minuten dünsten
  • Die Paprika in Stücken dazugeben und nochmals alles Stufe 5-6 kleinhacken 
  • das Wasser dazugeben
  • 100 Grad/ 8 Minuten köcheln lassen
  • Dann das Ayjvar, das Tomatenmark, Salz & Pfeffer/ Gemüsebrühpulver dazugeben
  • Nun nochmals Stufe 7-8 fein pürrieren
  • Die saure Sahne dazugeben 
  • bei 80 Grad/ Sanftrührstufe warm halten

  • Den Zander im Olivenöl ca. 2-3 Minuten braten
  • Die Sauce mit dem Fisch und dem Reis anrichten
Selbstverständlich kann man die Sauce auch in einem Kochtopf auf dem Herd machen. Dazu den Knoblauch und die Schalotte fein würfeln. Nach dem Andünsten die Paprika etc. wie vorab beschrieben dazugeben. Ganz zum Schluss mit dem Zauberstab pürrieren.

Für Gewichtsbeobachter: je Portion 16.0 

Kommentare:

  1. Hallo Ravenna,
    das ist wieder etwas so recht nach meinem Geschmack, sieht fein aus,

    AntwortenLöschen
  2. Hi italienischer Quirl! Danke Dir. Das Gericht war sehr einfach & flott zu machen und auch noch superlecker. Besonders das Sösschen zum Naturreis! Super geeignet für das berufstätige Volk ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ravenna,

    Dieses Rezept werde ich ganz sicher ausprobieren. Sieht sehr lecker aus.
    Liebe Grüsse
    Anette

    AntwortenLöschen