Montag, 14. Februar 2011

Spinatknödel


10 Stück (2 Hauptmahlzeiten):
5 Brötchen (altbacken und hart)= 20.0
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 Blöckchen (Tischtennisballgroß) jungen TK-Spinat, aufgetaut und ausgedrückt
200 g Quark (ausgedrückt) = 3.0
1 Ei = 2.0
1 TL Öl
Pfeffer
Salz
Muskat

Butter
Sonnenblumenkerne
  • Die Brötchen auf Stufe 5-6 zerkleinern, so daß noch erbsengroße Stücke vorhanden sind 
  • In eine Schüssel umfüllen
  • Die Zwiebel und den Knoblauch in den Mixtopf geben und auf Stufe 5 hacken, bis das Messer in´s Leere läuft
  • Mit dem Öl 2 Minuten/  Varomastufe dünsten
  • Den Spinat dazugeben und weitere 2 Minuten/  Varomastufe dünsten
  • Danach auf 1/2 Minute/ Stufe 7-8 hacken
  • Dann die Brötchen, das Ei, den Quark, Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben 
  • 1,5 Minuten/ Linkslauf/ Stufe 4 zum Kloßteig vermengen
  • Aus dem Teig 10 gleiche Knödel formen
  • In den Varoma legen und den Mixtopf mit 500 ml Salzwasser befüllen.
  • 28 Minuten/ Varomastufe/ Stufe 1 garen.
  • Die fertigen Knödel mit Butter und gerösteten Sonnenblumenkernen sowie nach Belieben geriebenem Parmesan servieren
Inspiriert von Eline und Ihrem Küchentanz habe ich dieses Rezept leicht abgewandelt für den TM heute gekocht. Dazu gab es Lauch, Möhren und Pilze aus der Pfanne in etwas Öl geschwenkt, mit Pfeffer und Salz gewürzt. Eline, herzlichen Dank! 


Für Gewichtsbeobachter: die Knödel haben 20.0, je Portion 10.0 zuzüglich Beilagen

1 Kommentar:

  1. hmmm.... Klasse sehen sie aus... Deine Knödelchen
    liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen