Samstag, 25. Dezember 2010

Garnelen-Kartoffel-Terrine im Lachsmantel

Für 1 normal große Kuchenkastenform

600 g Kartoffeln
200 g Porree
200 g vorgekochte Gambas
1/2 Paket TK-Dill oder im Sommer 1 Stiel Dill
18 Blatt Gelantine oder entprechend Agar-Agar etc.
6 EL Ouzo
16 Scheiben Räucher-/ Wildlachs
Salz
Pfeffer

  • Die Gelantineblätter einzeln im kalten Wasser einweichen
  • Den Lauch in kleine Würfel schneiden und in den Varoma geben
  • Die Kartoffeln als Pellkartoffeln im Garkörbchen je nach Göße 20-25 Minuten/ Varomastufe/ Stufe 1 garen, gleichzeitig den Lauch im Varoma obenauf mitgaren
  • Alternativ den Lauch blanchieren und die Kartoffeln auf dem Herd kochen
  • Den Lauch kalt abspülen
  • Die Kartoffeln warm pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
  • Die Gambas fein würfeln, den Dill ggf. hacken
  • Den Lauch, die Gambas, den Dill, sowie Pfeffer und Salz zu den Kartoffeln geben und gut vermengen
  • Den Ouzo erhitzen und die ausgedrückten Gelantineblätter dazugeben und auflösen
  • Die aufgelöste Gelantine ebenfalls unter die Kartoffelmasse rühren
  • Eine Kastenform zuerst mit Frischhaltefolie und dann mit den Lachsscheiben auslegen
  • Die Masse zur Hälfte einfüllen und je nach Wunsch noch vorhandene ganze Gambas oder Lachsscheiben für die Optik einlegen
  • Übrige Masse darauf geben
  • Mit Lachs und Folie abdecken und in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht
In Scheiben aufschneiden. Passt gut zum Salat mit Tomatendressing.

Quelle: e&t 12/2005


Tomatendressing:
2 große Tomaten
1 kleine Schalotte
Salz
Pfeffer
Haselnussöl/ Olivenöl
Balsamicoessig/ Apfel-Cidre-Essig/ Feigenessig
etwas Wasser
Alles zusammen auf Stufe 7 mind. 1 Minute vermixen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen