Sonntag, 7. November 2010

Kürbis-PannaCotta mit Tomaten-Ragout



4 Vorspeisen- oder Zwischengangportionen: 

1. PannaCotta:
150g Würfel vom Hokkaido
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 TL Olivenöl
1/4 TL rote Curry-Paste
2 Blätter Gelantine oder ensprechendes vegetarisches Geliermittel
150 g Sahne 


2. Tomatenragout und Soße:
2 reife Tomaten
1 TL Olivenöl
1/2 Schalotte
1 kleine Knoblauchzehe
ein paar Basilikumblättchen
Salz
guten Apfelessig (oder weissen Balsamico)
Haselnuss- oder anderes gutes Öl


1. PannaCotta:
  • Schalotte und Knoblauch im TM auf Stufe 5 hacken, bis das Messer in´s Leere läuft 
(oder Zwiebeln und Knoblauch von Hand fein würfeln)
  • das Öl dazugeben und 2 Minuten/ Varomastufe/ Stufe 1 dünsten(in einem Topf die Zwiebeln und den Knoblauch dünsten)
  • Die Kürbiswürfel dazugeben und weitere 2 Minuten mitdünsten 
(ebenso im Topf)
  • danach die Chilipaste, etwas Salz, Pfeffer und Muskat zufügen und weitere 10 Minuten/ 80 Grad/ Stufe 2 
(die o.g. Zutaten in den Topf geben und köcheln lassen)
  • eingeweichte, ausgedrückte Gelatineblätter zugeben und auf 1 Minute/ Stufe 7 pürrieren
(im Topf mit dem Pürrierstab mixen)
  • Sahne angießen und nochmals Stufe 4 vermischen
(im Topf nochmals mit einem Schneebesen oder dem Pürrierstab gut durchrühren)
  • Masse nochmal abschmecken und in kleine, kalt ausgespülte Förmchen geben und mindestens 3 Stunden kalt stellen
2. Tomatenragout und Soße:
  • Schalotte und Knoblauch auf Stufe 5 hacken, bis das Messer in´s Leere läuft 
  • das Olivenöl dazugeben und 2 Minuten/ Varomastufe/ Stufe 1 dünsten
(in einem Topf die Zwiebeln und den Knoblauch dünsten)
  • die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und häuten
  • halbieren, die Kerne auffangen und in den Mixtopf zu den Schalotten geben 
  • Tomaten fein würfeln und im Garsieb im Mixtopf abtropfen lassen
  • die gewürfelten Tomaten mit ein paar Tropfen Haselnuss- oder anderem Öl sowie Essig, Pfeffer und Salz abschmecken, beiseite stellen
  • Zu den Zutaten im Mixtopf noch Basilikum und einen Hauch Apfelessig zufügen sowie nach Belieben etwas Öl. 
  • Auf Stufe 7 mixen
(Ohne TM das ganze im Topf und mit dem Pürrierstab zubereiten. )


Die Förmchen auf Teller stürzen und mit der Soße und den Tomatenwürfeln servieren. 
Dazu passt Baguettebrot.


In Anlehnung an das Originalrezept von Martina Meuth & Bernd Neuner-Duttenhofer

Kommentare:

  1. Näää, wat schaut dat lecker aus!
    Hässe widder wat jezaubert...!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, gestern habe ich mit meiner Freundin gekocht. Die hat die schönen Rezepte mitgebracht. Unser Nachtisch wird noch optimiert.... daher steht dessen Veröffentlichung noch aus. Die Spannung steigt *lach*

    AntwortenLöschen