Samstag, 7. August 2010

Scharfer Linsentopf mit Tomatencouscous und Minzjoghurt

2 Portionen  

2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 3 cm Stück Ingwer
1 TL Öl
120 g rote Linsen
1 EL Currypulver
350 ml Gemüsebrühe

150 g Joghurt
1 EL Zitronensaft
6 frische Minzeblätter
1 Messerspitze Sambal Olek
(wahlweise 1/2 TL Chilisauce)1 kleine rote Chili/ PiriPiri
Salz
Pfeffer 

100 g Couscous
50 g Wasser
50 g Tomatensaft
Tomatenwürfelchen von 1 Tomate
 

Tofuwürfel (wenn und soviel man möchte)

Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen. In den Mixtopf geben und Stufe 5, bis das Messer ins Leere läuft, hacken. Öl dazugeben und 2 Minuten/ Varoma/ Stufe 1 dünsten. 
  • Ohne TM alles hacken und in einem Topf dünsten
Dann die Linsen und das Curry dazugeben, nochmal Linsklauf/1 Minute/ Varoma/ Stufe 1  mitdünsten, dann mit der Brühe auffüllen. Linsklauf/10 Minute/ 80 Grad/ Stufe 1 fertig garen.
  •  Ohne TM ebenfalls die Linsen mit dem Curry dazugeben und mitdünsten. Dann die Platte runterschalten, so daß nichts kochen kann und unter gelegentlichem Rühren garen.


Die Chili/PiriPiri und die Minzeblätter fein hacken. Ich mache das mit dem Wiegemesser. 
 

Joghurt in eine Schüssel geben. Alle Zutaten dazugeben, verrühren und abschmecken.   




Den Tofu in einer Pfanne braten.

Den Tomatensaft mit den Würfeln und dem Wasser erhitzen, nicht kochen. Zum Couscous geben und quellen lassen. 


Das Rezept habe ich, angelehnt an ein ähnliches Rezept von EatSmarter.de abgewandelt.

Kommentare:

  1. Huhu, Rav.

    Das hört sich ja sehr gut an (sieht auch gut aus!). Der Gatte und ich lieben Linsengerichte. Ich setze das mal auf meine TO-COOK-Liste - Priorität: ganz oben.

    AntwortenLöschen
  2. Hi tinchen, ich hatte heute das "Restefest". Schmeckt auch gewärmt :-)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, Rav.

    Ich habs ja gewußt: tolle Kombination, es schmeckt wirklich klasse. Nur die Sache mit dem Resteessen hat nicht funktioniert. Wir haben alles beim ersten Mal aufgegessen.

    AntwortenLöschen