Dienstag, 22. Juni 2010

Eierkäse, eine Westerwälder Spezialität


Rezept von meiner Oma (kleine Form)

1/2 l frische Vollmilch
1/2 l Buttermilch
5 Eier
1 Prise Salz


Zubereitung:


  • Alle Zutaten in einem Topf verquirlen.
  • Dann auf den Herd stellen und langsam erhitzen, bitte nicht kochen.
  • Und immer schön rühren, damit nichts am Topfboden festbackt.
  • Rühren und erhitzen, bis die Masse gestockt ist. Es gibt solche Flocken. Die Flüssigkeit, die übrig bleibt ist viel heller und klarer als vorher.
  • Die gestockten Flocken mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in die Westerwälder Eierkäsform füllen, gut abtropfen lassen.

Alternativ in einem Mulltuch leicht ausdrücken und zur Kugel o.ä. formen.
Wenn das „Törtchen“ dann kalt ist, schneidet man es sich in Scheiben auf´s Weißbrot und streut Zimt und Zucker darüber. Auf Hefezopf auch sehr lecker! Original wird es im Unterwesterwald auf Kartoffelbrot gegessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen