Montag, 4. November 2013

Nutella® Kuchen

Für eine Springform oder 2 Minispringformen



12 Stück Zwieback
Nutellaglas 400g

300g Frischkäse
3 EL Milch
50g Zucker


100g Mandelsplitter\- stifte


2 Becher Sahne 
1 Glas Schattenmorellen
1 Paket Tortenguss klar


Zubereitung:
  • Den Zwieback in groben Stücken in den Mixtopf geben und 3 Sekunden\ Stufe 6 zerkleinern
  • Dann das Nutella® dazu geben und 13 Sekunden\ Stufe 4,5 vermischen

  • Den daraus entstandenen Teig in die Springform als Boden verteilen. Mit einem in Wasser getauchten Esslöffel glatt streichen.
  • Mixtopf reinigen und trocknen
  • Den Zucker einfüllen. 10 Sekunden\ Stufe 10 zu Puderzucker pulverisieren

  • Den Frischkäse und die Milch dazu geben
  • 6 Sekunden\ Stufe 4 vermischen

  • Die Masse auf den Teig verteilen
  • Sahne Stufe 4 mit Schmetterling/ Sichtkontakt steif schlagen
  • Diese als weitere Schicht in die Springform füllen, Mixtopf säubern
  • Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen
  • Oben drauf die abgetropften Kirschen verteilen
  • Im Mixtopf den Tortenguss mit dem Saft 100 Grad/ 3 Minuten/ Stufe 1.5 (nach Erreichen der Höchsttemperatur muss der Guss eine Minute lang aufgekocht werden)
  • Temperatur abstellen, Deckel öffnen und auf 50-60 Grad abkühlen lassen
 

  • Stufe 1 kurz umrühren und auf den Kirschen verteilen
Kalt stellen und genießen. Das Zeug macht süchtig... Vorsicht! 

Vielen Dank Berno für das grandiose Rezept. 

Montag, 30. September 2013

Orangen-Ofen-Kürbis



4 Portionen

1 Hokkaido Kürbis, wahlweise auch Butternut
Die Nadeln eines Rosmarinzweiges
2 Knoblauchzehen
200 ml Orangensaft = 2.0
Chiliflocken
2 EL Olivenöl = 6.0
Pfeffer und Salz
  • Den Kürbis waschen, die Kerne entfernen
  • In Stücke schneiden
  • Rosmarinnadeln zusammen mit dem Knoblauch (Stufe 5 im TM) hacken
  • O-Saft, Gewürze und Olivenöl dazugeben und gut vermischen
  • Den Kürbis eine große Gefriertüte füllen
  • Die Marinade ebenfalls zum Kürbis in die Tüte geben 
  • Gut 3 Stunden marinieren und immer mal wieder die Tüte herumdrehen
  • Den gesamten Inhalt der Tüte auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius auf der mittleren Schiene 25-30 Minuten garen. 

In Anlehnung an das Rezept aus Essen und Trinken, Ausgabe 10/2011; hier gekocht als Gesamtvorschlag der Zeitschrift: "Kalbsfilet mit Lauch-Polenta, Ofenkürbis und Kräutersaitlingen"

Für Gewichtsbeobachter: Gesamt 8.0, je Portion 2.0

Montag, 22. Juli 2013

Gazpacho nach meiner Art

1 Zwiebel 
1 gelbe oder rote Paprika
700 g reife Tomaten; Strunk entnehmen
1/2 Salatgurke geschält
1 Knoblauchzehe
3 TL Olivenöl ~ 3.0
1 TL guten Balsamico
Salz 
200 ml Wasser


  • Die Paprika und 1/2 Zwiebel auf Stufe 5 kleinhacken, bis das Messer ins Leere läuft (Alternativ mit der Hand kleinhacken)
  • Für die Bekömmlichkeit der Paprika: 1 TL Öl dazugeben und auf Varomastufe ca. 2 Minuten andünsten (ohne TM im Topf auf dem Herd dünsten) 
  • danach alle Zutaten in den Mixtopf geben und auf Stufe 10 durchpürieren (oder in einer anderen Küchenmaschine oder aber mit dem Pürierstab durchmixen)
Die Suppe kaltstellen und kalt, bestreut mit rohen Gemüsewürfelchen genießen! 

Für Gewichtsbeobachter: Ein Genuss für 1.0 je Portion, gut auch als Vorspeise geeignet.

Sonntag, 5. Mai 2013

Tischdekoration: Pfingstrose

Bald ist wiedet Pfingstrosenzeit!!!


Die Dekoration besteht aus einem hellen Papiertischtuch, auf welches die Speisenfolge geschrieben wurde. In der Mitte liegen die Blütenblätter eines großen Pfingsrosenstrausses, in die die Kerzen gestellt wurden. 

Sonntag, 21. April 2013

Linsengefüllte Paprika, 2 Portionen




Zutaten:

2 Paprikaschoten
100 g Linsen = 10.0 oder 5.0 satt
1 TL Brühepaste
1 Schalotte oder Frühlingszwiebel
100 g Hüttenkäse light = 2.0
2 EL saure Sahne = 1.0
1 TL Ayvar
1 TL Tomatenmark
30 g light Käse zum Überbacken = 3.0
Pfeffer und Salz


Zubereitung:

  • Von den Paprikaschoten den Deckel abschneiden, Kerne raus und mit Wasser durchspülen. Mit der Öffnung nach unten in den vorgeheizten Backofen bei 150°C bissfest garen lassen
  • Die Linsen in Gemüsebrühe weich kochen 

  • Beides zusammen geht natürlich auch im TM: einfach die Linsen in das Garkörbchen, 1/2-3/4 Liter Gemüsebrühe in den Mixtopf und 25 Min./Varoma/Stufe 2 garen
  • die Paprikaschoten in den Varoma und mit garen

  • Die weichen Linsen mit der gehackten Zwiebel, dem Hüttenkäse, saurer Sahne, Ayvar und Tomatenmark verrühren. 
  • In die Schoten füllen und Käse oben auf streuen. 
  • Falls mehr Linsen vorhanden sind, einfach mit um die Paprika in der Auflaufform herum verteilen. Ein bisschen Käse darauf, damit sie nicht verbrennen.
  • Bei 200°C im vorgeheizten Ofen ca. 15-20 Minuten garen. 
Gewichtsbeobachter: 8.0 PP je Portion oder 11.0 als eine Portion

Donnerstag, 11. April 2013

Kohlrabi


Zutaten:

500 g Kohlrabi in 1cm Würfel geschnitten
10 g Butter = 2.0
2 TL Zucker = 1.0
50 g Cremefine 7% = 1.0
50 g Milch 1,5% =1.0
1 TL Brühepaste
1.5 TL Stärkemehl in 1 TL kaltem Wasser angerührt = 1.5

Zubereitung:

  • Butter und Zucker in den Topf und 2 Min./100°C/Stufe 2 karamellisieren
  • Die anderen Zutaten - bis auf das angerührte Stärkemehl- hinzufügen und 10 Min./Varoma/Linkslauf/Sanftrührstufe 
  • Dann die Stärkemischung dazu geben und nochmal 1 Min./Varoma/Linkslauf/Sanftrührstufe
Gewichtsbeobachter: 6.5 PP

Donnerstag, 4. April 2013

Es grünt so grün! Der grüne Krieger im Thermomix®


Für 1 Person:
  • 1 feste! mittlere Zucchini
  • 50 g TK Erbsen = 1.0
  • 250g Spargel, grün (ich hatte weißen)
  • 150g Brokkoliröschen (ich bin auch bekennender Strunkverwender) 
  • 150g Zuckerschoten
Sauce:
  • 30 g Cashewmus = 3.0
  • 1/2 Hand voll Basilikum
  • 1/2 Hand voll glatter Petersilie
  • 65ml Wasser
  • Pfeffer, Salz
  • abgeriebene Schale einer kleinen Biozitrone
Für die Deko:
  • 1 Frühlingszwiebel
  • nach Belieben Avocado (ich hatte 50g) = 3.0
Zubereitungsart mit und im Zaubertopf:
  • Die Zucchini mit einem Spiralo zu Spaghetti drehen oder
  • mit einem Sparschäler zu Bandnudeln schälen
  • in den oberen Boden des Varoma legen
  • 1/2 Liter Wasser in den Mixtopf füllen, Salz dazu, (alternativ geht auch Gemüsepaste) 
  • Garkörbchen einhängen und die Erbsen hineingeben
  • Den Spargel schälen und in Stücke schneiden
  • Den Brokkoli in kleine, mundgerechte Stücke teilen
  • Die Zuckerschoten halbieren
  • Alles Gemüse in den Varoma legen, aufsetzen
  • Varomastufe/ 10 Minuten/ Stufe 1 
  • Den Einlegeboden mit den Zuchinistreifen ebenfalls auflegen
  • Nochmals Varomastufe/ 8 Minuten/ Stufe 1 weiter garen
  • Auf Bissfestigkeit kontrollieren, sonst nochmal Zeit dazu geben
  • Die Erbsen aus dem Garkörbchen zum übrigen Gemüse geben, Deckel auf den Varoma und warm halten. 
  • Topf leeren, säubern
  • Die Kräuter, die Zitronenschale, Wasser und Cashewmus auf Stufe 7-8 pürieren
  • Dann 100 Grad/ 2,5 Minuten/ Stufe 2 die Sauce eindicken
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Das Gemüse auf einen Teller geben
  • Die Sauce darüber, mit Avocado und Frühlingszwiebelröllchen garnieren
Guten Appetit! 

Für alle Leser ohne TM: 
Für Gewichtsbeobachter: 
Alles zusammen hat 7.0 Punkte, ohne die Avocado sogar nur 4.0

Viel Spass beim Ausprobieren

P.S.: Cashewmus kann man fertig kaufen oder aber im TM® selbst herstellen. Klick mich

Das Rezept stammt im Original von Attila Hildtmann, wurde von Kegala appetitlich präsentiert und hat mich animiert, das Gericht auf den TM umzuwandeln und für Gewichtsbeobachter zu berechnen.